News

Hier finden Sie News rund um unser Unternehmen. Egal ob wir uns lokal engagieren, in zusätzliche Gebäude oder Technik investieren oder auf Messen und anderen Veranstaltungen unterwegs sind – hier erfahren Sie alles aus erster Hand.

Sylvia Vitt: 25 Jahre mit Herzblut dabei

Sylvia Vitt, die gute Seele im Fleischmarkt Olpe, feiert ihr 25-jähriges Firmenjubiläum.

Der Fleischmarkt Olpe feiert eine seiner treuesten und wichtigsten Mitarbeiterinnen: Sylvia Vitt, die Tochter unseres Firmengründers, ist seit sage und schreibe 25 Jahren im Fleischmarkt Olpe. Es gibt kaum jemanden, der so sehr mit dem Unternehmen verbunden ist wie sie.

Schon als junges Mädchen war Sylvia bei uns nicht wegzudenken: Nach der Schule ging es häufig auf den Hof, wo sich die Mitarbeiter immer sehr über ihre Besuche freuten. Auch Sylvia erinnert sich sehr gern an ihre Kindheit in Olpe – im Foto oben ist sie mit einer Freundin zu sehen, ein paar Jahre nach der Gründung. Schon damals war sie wie heute: offen, liebevoll und hilfsbereit. Daran hat sich nichts geändert!

Nachdem sie einige Jahre weiter weg als Außenhandelskorrespondentin gearbeitet hatte, wollte sie aufgrund ihrer jungen Familie in den 90ern wieder direkt in Olpe tätig sein. Zunächst half sie, wie schon zu Jugendtagen, hier und da ein wenig im Fleischmarkt aus. 1998 trat sie dann einen Teilzeitjob im Großraumbüro der elterlichen Firma an. 

Seitdem hat sie alle Höhen und Tiefen mitgemacht – und sich stets voller Tatendrang in der Firma eingebracht: Sie hat Feste organisiert, Azubis aufgezogen, Mitarbeitern bei Problemen aller Art geholfen und ganz vieles mehr. Seit 2012 ist sie in Vollzeit im Personalbüro aktiv. Was sie Tag für Tag antreibt? Ganz klar die besondere Arbeitsatmosphäre, die sich seit ihrer Kindheit nicht verändert hat. Sylvia sagt stolz: „Der Fleischmarkt Olpe war und ist bis heute ein echtes Familienunternehmen. Hier ist jeder in erster Linie Mensch und nicht bloß eine Nummer!“

Das gilt vor allem für Sylvia selbst. Wir sind froh, eine so tolle Kollegin und in manchen Fällen eine echte Freundin zu haben. Möge sie uns noch lange erhalten bleiben!

Mit Steaks in die Weihnachtszeit

Grillen kann man nicht nur im Sommer gut: Die Belegschaft des Fleischmarkt Olpe brutzelte Anfang Dezember gemeinsam leckere Steaks.

Nachmittags nach Feierabend versammelten sich die Mitarbeiter in einem gemütlichen Festzelt auf dem Firmengelände. Auf Einladung der Geschäftsleitung wurde geschlemmt, gequatscht und zwischenzeitig auch zu rumänischer Musik getanzt. Eine große Feuertonne und natürlich das gute Essen mit Fleisch, Brötchen und hausgemachten Salaten machten die sauerländische Knisterkälte vergessen.

Zudem gab es eine Tombola: Ganze 40 kleine und größere Geschenke wurden im Rahmen des Wintergrillens verlost. Mit vollen Bäuchen ging es spät in der Nacht nach Hause. In netter Gesellschaft lässt sich eben auch der kälteste Winter ertragen.

Danke an die Geschäftsleitung für die tolle Organisation!

Patrick Gelderman wird Teil der Geschäftsführung vom Fleischmarkt Olpe

Seit November 2022 ist Patrick Gelderman Teil der Geschäftsführung im Fleischmarkt Olpe. Zusammen mit Marcel Manten wird er das Unternehmen leiten. Gelderman folgt auf Heiner Manten, der sich aufgrund seiner Verpflichtungen beim Schwesterbetrieb Manten in Geldern und im Vorstand des Verbands der Fleischwirtschaft von seinem Posten in Olpe zurückzieht.

Gelderman ist gelernter Metzger und ein Experte für die globale Fleischbranche. Nach Anstellungen in strategischen Positionen bei Firmen aus Deutschland, Italien, Australien und den Niederlanden zieht es ihn nun in die Heimat zurück. Wieso er gerade zum Fleischmarkt Olpe gewechselt ist und worauf er sich am meisten in seinem neuen Job freut, hat er uns in einem kleinen Interview verraten.

Patrick, was führt Dich als Geschäftsführer zum Fleischmarkt Olpe?

Ich bin nach meiner Lehre in vielen Betrieben und Abteilungen tätig gewesen, um so viel wie möglich über unsere Branche zu lernen. In diesem Zuge war ich oft im Ausland und unter der Woche viel unterwegs. Als dann vor Kurzem mein erster Sohn zur Welt gekommen ist, habe ich gemerkt: Jetzt muss sich was ändern. Ich muss und will mehr bei meiner Familie sein. 

Worauf freust Du dich am meisten bei deinem neuen Job?

Natürlich auf die Menschen. Hier in der Gegend gibt es viele tolle Charaktere und eine ganz besondere Sicht auf das Leben, die mir zusagt. Auf unternehmerischer Ebene freut es mich, ein so traditionsreiches Unternehmen zu leiten, das mit seinem Fokus auf Rindfleisch eine meiner großen Leidenschaften teilt. Ganz persönlich bin ich als passionierter Metzgermeister auch stolz darauf, von einer Branchenkoryphäe wie Heiner Manten die Geschäftsführung zu übernehmen.

Und welche Ziele hast Du für den Fleischmarkt Olpe?

Ich möchte die zentralen Werte des Unternehmens untermauern: Arbeit, Zusammenhalt und gegenseitigen Respekt. Nur so kann der Spagat zwischen Manufaktur und Industrie gelingen, der uns ausmacht. Ein persönliches Anliegen ist mir zudem die "Premiumisierung" des Rindfleischsegments. Ich bin überzeugt, dass darin die Zukunft vom Fleischmarkt Olpe liegt.

Hast Du abschließend vielleicht noch einen Rezept-Tipp für uns?

Klar! Ich bin ein großer Fan von Nebenprodukten. Viele von ihnen sollten eigentlich kein Schattendasein mehr auf dem Markt fristen. Nierenzapfen zum Beispiel schmecken wirklich toll. Man kann sie mit Butter und Rosmarin bei 54 Grad für 10 Stunden im Sous-Vide garen und dann auf dem Holzkohlegrill anrösten. Dann mit Foie gras garnieren – lecker!

 

Wir feiern: Dietmar Tigges ist 15 Jahre beim Fleischmarkt Olpe

Dietmar Tigges is unser zuverlässiger Nachtarbeiter, der dieser Tage sein 15-jähriges Jubiläum beim Fleischmarkt Olpe feiert.

Dietmar arbeitet in der Nachtverladung, immer von 18:00 Uhr bis 2:00 Uhr. Der passionierte Wind-und-Wetter-Radfahrer ist bei allen Kollegen wegen seiner freundlichen, offenen Art sehr beliebt. Über seinen Präsentkorb – überreicht von seinem Vorarbeiter Andrej Gerber – hat er sich übrigens mindestens genauso gefreut wie über den Wiederaufstieg seines Lieblingsclubs Schalke in die erste Fußballbundesliga.

Wir gratulieren dir, Dietmar!

Auch traurige Nachrichten haben ihren Platz im Leben und auf unserer Seite

Nach kurzer, aber schwerer Krankheit verstarb unser Firmengründer Artur Otto, der von 1971 bis 2003, also 32 Jahre die Geschicke der Firma geleitet hat.

Wir haben nicht nur einen allzeit fairen „Ex-Chef“ verloren, sondern auch einen Menschen, der Vorbild, Freund und Tausendsassa in jeder Hinsicht war.

Danke für die Spuren, die Du hinterlassen hast.

Lucas und Steffi: Prüfung bestanden!

Unsere Auszubildenden Stephanie Pauls (l) und Lucas Sobiegalla (r) haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Steffi hat ihre Prüfung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik, Lucas zum Kaufmann im Gross- und Aussenhandelsmanagement bestanden. Liebe Steffi, lieber Lucas, danke, dass ihr Teil unserer Familie wart, wir wünschen euch für euren weiteren beruflichen Weg nur das Beste, bleibt gesund und vergesst uns nicht!

Wir jubilieren dreifach auf einmal!

In den vergangenen Wochen feierten drei wirklich langjährige Mitarbeiter runde Jubiläen. Jetzt feiern wir mit!

Wir gratulieren Walter Vierschilling (links) zum 35-jährigen Jubiläum! 1987 hat Walter in der Fleischzerlegung angefangen und arbeitet noch heute in der Rinderschlachtung. Wir danken dir für deine Treue und schätzen deine Zuverlässigkeit!
  
Georgios "Der Grieche" Kantzos (rechts), unser stellvertretender Vorarbeiter im Lager, blickt auf nunmehr satte 20 Jahre Fleischmarkt Olpe zurück. Auch er startete in der Schweinezerlegung. Wir alle schätzen hier seine kollegiale und vor allem humorvolle Art, immer hat er einen passenden Spruch parat. "Der Grieche" nennt sich übrigens selber so und stellt sich sogar selten mit seinem richtigen Namen vor.
 
Und dann ist da noch Pawel Strus (Mitte). 10 Jahre ist der gelernte Metzger schon bei uns. Auch der Vorarbeiter Rinderzerlegung und Schlachtung hat einstmals in der Schweinezerlegung begonnen. Wir kennen und schätzen Pawel als hilfsbereiten Menschen, der seinen Beruf wirklich gerne und wirklich gut ausübt.

Danke euch allen, dass wir mit euch arbeiten dürfen!

50 Jahre Fleischmarkt Olpe - was ein Fest!

50 Jahre Fleischmarkt Olpe haben wir gefeiert - und wie! Im Timberjacks um die Ecke wurde geladen zu Speis' und Trank und zu einer ganz besonderen Überraschung, besonders für unsere Geschäftsführung. Mitarbeiter aller Abteilungen, aus Büro bis Produktion, sowie unsere Kunden freuten sich über einen gelungenen Abend.

Um 17 Uhr ging's los: Das Timberjacks-Team hatte sich ordentlich ins Zeug gelegt und von Burgern bis Steaks, von Kartoffeln bis Bohnen alles aufgetischt, was die Steakhouse-Küche hergab. Allen Anwesenden, und das waren einige!, war der Genuss deutlich ins Gesicht geschrieben. 

Nach vielen freundschaftlichen Gesprächen kam's für die Geschäftsführung gegen halb neun dann ganz dicke: Die regional bekannte Kabarettistin Anja Geuecke alias „Hettwich vom Himmelsberg“ trat ans Mischpult, schnappte sich beherzt ein Mikrofon und zog alle Mantens einmal liebevoll, aber durchaus scharfzüngig durch den Kakao. Sehr zum Gefallen der Belegschaft. Es hat sich aber auch gezeigt, dass Petra, Marcel, Heiner und Peter Franz Manten über sich selbst lachen können. So sollte es sein.

Nach etlichen Stunden geselligen Miteinanders ging auch ein überaus unterhaltsamer Abend irgendwann zu Ende. Wir hatten so viel Spaß, dass wir uns schon jetzt auf die 100-Jahr-Feier freuen!

Marianne Klein feiert ihr 10-Jähriges

Im vergangenen Monat feierte unsere Marianne ihr 10-jähriges Jubiläum im Fleischmarkt Olpe. Wir sagen "Danke" für deinen Einsatz!

Marianne Klein ist bei uns unter anderem zuständig für den Rechnungsausgang und die Retourenbearbeitung, aber auch das Bindeglied zwischen Finanzbuchhaltung und Verkauf. Nicht zuletzt ist sie die Anlaufstelle für unsere Azubis. 

Wir kennen und schätzen Marianne als kompetent, engagiert, resolut und humorvoll. Sie meistert ihren Arbeitsalltag mit Herzblut bei uns im Großraumbüro unter lauter Männern und steht da selbstbewusst ihre Frau. Wir sind froh, dass wir sie haben. Sie bereichert unser Team mit ihrer unkomplizierten und zugewandten Art. Danke für dein Engagement!

Fleischmarkt Olpe wird 50 - und die Region feiert mit

Mit dem Kauf des städtischen Schlachthofs in der Stubicke in Olpe, legt Metzgermeister Artur Otto mit den Kaufleuten Rudolf Binkhoff und Hermann Wiesner am 8. Dezember 1971 den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte, die auch heute noch nicht zu Ende erzählt ist: Der Fleischmarkt Olpe feiert sein 50-jähriges Jubiläum.

"2022 wird unser Jubiläumsjahr", erklärt Marcel Manten, der im Frühjahr 2020 die Geschäftsführung des Traditionsbetriebes übernommen hat. "Angesichts der aktuellen Lage feiern wir erst im Sommer, dann spielt auch das Wetter mit." Geplant hat der Fleischmarkt ein großes Fest, zu dem nicht nur alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – mittlerweile 150 – mitsamt ihrer Familie eingeladen werden sollen, sondern auch Geschäftspartner, Lieferanten, ehemalige Angestellte und Kunden aus der Region.

Modernes Fleischerhandwerk mit langer Tradition

Hinter der Toranlage des Fleischmarkt Olpe, die viele LKW und Transporter täglich passieren, verbirgt sich modernes Fleischerhandwerk mit Erfahrung und langer Tradition. Kunden aus dem Umkreis, aber auch aus ganz Deutschland sowie aus den Niederlanden, Belgien und Frankreich kaufen das hier produzierte Fleisch, das in zwei Schichten täglich frisch verarbeitet und pünktlich auf den Weg gebracht wird.

Dass der Fleischmarkt Olpe so lange bestehen konnte, ist nicht zuletzt den Geschäftsleitungen mit ihrem Blick auf die Zukunft zu verdanken. So wurde der Familienbetrieb schon in den 1970er-Jahren modernisiert: Hygiene steht im Vordergrund, es werden kontinuierlich Facharbeiter eingestellt und ein eigener Fuhrpark aufgebaut. 1987 schließlich erfolgt der Umzug in komplett neue Räumlichkeiten in der Friedrichsthaler Straße, die Produktion wird erweitert und die EG-Zulassung erreicht. Schon rund zehn Jahre später werden die Maschinen erneuert, eine zweite Produktionsebene und zwei neue Etagen für Büro- und Sozialräume errichtet. Seit 2003 und dem Rückzug der Gründer Rudolf Binkhoff und Artur Otto ist der Fleischmarkt Olpe Teil der Manten-Familie, zunächst unter der Leitung von Peter und Heiner Manten, mittlerweile von Heiner und Marcel Manten.

Und wie geht es weiter?

2022 soll das Jubiläumsjahr werden, in dem nicht nur gefeiert wird, sondern auch der Weg in das Jahr 2030 beschritten werden soll. Dazu gehören die Modernisierung von Arbeitsabläufen zum Wohl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, eine umweltschonende Energieeffizienz, Engagement für das Tierwohl, der weitere Ausbau der Bio-Rinderschiene sowie das Arbeiten nach dem Leitsatz: „Aus der Region, für die Region“.

So wird das Großvieh wie bisher aus der unmittelbaren Umgebung bezogen, um die Transportwege möglichst kurz zu halten. Auch wenn Kunden inzwischen deutschland- und EU-weit bedient werden, gibt es viele regionale Metzger und Einzelhändler, die der Fleischmarkt zu seinem Kundenstamm zählt. „Wir fühlen uns Olpe verbunden und das wird auch so bleiben“, so Marcel Manten. „Wir sind hier am Standort modern ausgestattet und werden das in den kommenden Wochen und Monaten auch auf unserer Website zeigen.“ Dazu wird eine Filmreihe gestartet, die Kunden und Partner hinter die Kulissen blicken lässt. „Respekt vor dem Tier ist bei uns keine hohle Floskel, sondern wird hier tagtäglich gelebt, von uns und von all unseren Mitarbeitern.“ Und damit meint er nicht nur den Betrieb in Olpe, sondern auch das Schwesterunternehmen in Geldern. Wir nennen das „Unsere Niederrhein-Sauerland-Connection“, zwinkert er.